Das Konzept stellt die herkömmliche Wirtschaftsförderung nicht in Frage, sonders ist ergänzend zu verstehen. Wichtig ist jedoch, dass die Strategien der

Wf4.0 nicht allein klassische Unternehmen betrachten, sondern die gesamte Wirtschaft und damit alle Produktivkräfte einer Region in den Blick nimmt. In jeder Gemeinde finden sich diverse Initiativen, die den sozialen Zusammenhalt, die wirtschaftliche Stabilität und einen achtsamen Umgang mit Energie und Rohstoffen begünstigen. Neu ist hier, die strategische Unterstützung solcher Initiativen im Rahmen der »Wirtschaftsförderung 4.0«.