12. Juli 2021
Gemeinwohl-Stipendium in Wuppertal wurde mit dem zweiten Platz des Buchholzer Nachhaltigkeitspreises ausgezeichnet.
Das Gemeinwohl-Stipendium ist ein Angebot der Utopiastadt gGmbH und soll ehrenamtliche Ideenträger:innen und Initiativen unterstützen. Zielgruppe sind Wuppertaler:innen, die etwas zum Wohle aller verändern oder verbessern möchten und dabei Unterstützung in der Projektentwicklung benötigen.
31. Mai 2021
Wanderausstellung "Urbane Produktion" in Witten eröffnet
Die Ausstellung "Urbane Produktion" wird noch bis 5. Juni in Witten gezeigt.
21. Mai 2021
Von Fienchen, Karlos und der Pottkutsche
Freie Lastenräder gibt es in über 90 Städten in Deutschland, so auch in den Wirtschaftsförderung 4.0-Städten Wuppertal, Witten und Osnabrück. Sharing-Initiativen wie diese werden von unseren Projektmanagerinnen gezielt gefördert.
14. Mai 2021
Ausstellung "Urbane Produktion" macht Nachhaltigkeit und Regionalität erlebbar
Wirtschaftsförderung 4.0 erleben - bei Webinaren, Sprechtagen, Diskussions- und Mitmachangeboten vom 21. Mai bis zum 5. Juni 2021: Projekt des Wuppertal Instituts lädt ein zu Aktionswochen.
11. Mai 2021
"So geht Zukunft": Wirtschaftsförderung Osnabrück virtuell zu Gast beim Bundespräsidenten
In Osnabrück hat sich das Konzept der Wirtschaftsförderung 4.0 bewährt: Heute ist dieser Ansatz mit einer eigenen Stelle für „Nachhaltiges regionales Wirtschaften“ bei der Wirtschaftsförderung Osnabrück (WFO) verstetigt. Damit ist Osnabrück einer der bundesweiten Vorreiter.
20. April 2021
Flyer informiert über Service-Angebot
„Innovative Wirtschaftsformen in Kommunen stärken“ ist das Ziel des vom Wuppertal Instituts erdachten Konzeptes der „Wirtschaftsförderung 4.0“, das seit 2018 modellhaft in inzwischen vier deutschen Städten umgesetzt wird. Die Projektmanager:innen vor Ort fördern gezielt insbesondere kooperative Wirtschaftsformen, die zur regionalen Wertschöpfung beitragen. Mit einem neuen Informationsflyer wird das Angebot nun in den teilnehmenden Städten kommuniziert.
25. März 2021
Wirtschaftsförderung 4.0 im Netz
Theresa ist die Medienexpertin unter den Wirtschaftsförderung-4.0-Manager:innen. (Foto: Wuppertal Marketing GmbH)
19. März 2021
Solidarisch aus der Krise mit Wirtschaftsförderung 4.0 in Witzenhausen
In einem gemeinsamen Projekt mit der ILA-Wandelwerkstatt erarbeitet 4.0-Wirtschaftsförderer Christoph Schösser Strategien für die Förderung solidarischer Betriebe in Witzenhausen.
19. Februar 2021
Videocast mit Jana Rasch vom Wuppertal Institut
Jana Rasch, wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsbereich Stadtwandel am Wuppertal Institut, spricht in einem aktuellen Videocast darüber, was hinter der Idee der Wirtschaftsförderung 4.0 steckt, welche Ziele das Projekt verfolgt und gibt Einblicke in dessen Arbeit und die Umsetzung in den Städten.
12. Februar 2021
Wirtschaftsförderung 4.0 an der Ruhr-Universität
„Wie funktioniert Wirtschaftsförderung 4.0? Und - ist das Konzept rund um Nachhaltigkeit und Regionalität auf weitere Städte übertragbar?“ Dies waren einige der Fragen, die sich Studierende der Ruhr-Universität Bochum im Rahmen eines Seminars gestellt haben, bei der die Wirtschaftsförderung Witten Praxispartner war.

Mehr anzeigen